Überspringen
Alle Pressemeldungen

Interior.Architecture.Hospitality mit textilen Innovationen und „Szenarien für den Raum“ auf dem Heimtextil Summer Special

13.06.2022

Zum Summer Special veranstaltet die Heimtextil ihr vielfach beachtetes Interior.Architecture.Hospitality Programm. Die hochkarätig besetzte Knowledge- und Networking-Plattform richtet sich speziell an Expert*innen für die Objektausstattung.

Geplant sind Lectures und Guided Tours, die von den Partnern AITDialog, bdia und World-Architects kuratiert und thematisch begleitet werden. „Hospitality-Trends meets Nachhaltigkeit“ heißt es darüber hinaus auch im Rahmen der Heimtextil Conference „Sleep & More“. Ein weiteres Muss sind die Heimtextil Trends 22/23, die unter dem Motto „Next Horizons“ zu neuen Denkweisen aufrufen. Damit wird das Heimtextil Summer Special vom 21. bis 24. Juni 2022 einmal mehr zum Pflichttermin für alle Profis im Bereich Architektur, Innenarchitektur, Hospitality und Design.

Szenarien im Raum: Die Interior.Architecture.Hospitality LECTURES 2022

„Szenarien im Raum“ heißt in diesem Jahr das Leitthema der Interior.Architecture.Hospitality LECTURES 2022. Damit widmen sich die Kuratoren von AITDialog der Frage, wie sich Räume und deren Nutzung verändern müssen, um den aktuellen und kommenden Herausforderungen begegnen zu können. Diskutiert werden Konzepte wie Mixed Use und hybride Teilnutzungen von Flächen, längere Lebenszyklen für Gebäude, alternative Wohnformen und Bürolandschaften. Der besondere Fokus liegt auf der Rolle, die Textilien in der Ausgestaltung solcher zukunftsweisenden Nutzungskonzepte spielen. Als übergeordnetes Motiv fließen die Ansätze zu Nachhaltigkeit, Zero-Waste, Cradle-to-Cradle und Langlebigkeit in jedes der Themen ein. Die Keynote „textiles in progress“ spricht Jana Vonofakos von VRAI Interior Architecture.

Die Interior.Architecture.Hospitality LECTURES finden am 22. Juni 2022 ab 15 Uhr im Saal Europa (Halle 4.0 Foyer) statt. Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammern erhalten für die Teilnahme Fortbildungspunkte.

Zum Programm der Interior.Architecture.Hospitality LECTURES am 22. Juni 2022


Interior.Architecture.Hospitality TOURS

Überraschende Lösungen, innovative Ansätze und neue Player. Das ist das Erfolgsgeheimnis der Interior.Architecture.Hospitality TOURS. Kuratiert von den Partnern AITDialog, bdia und World-Architects führen die Guided Tours zu Ausstellern, die besonders relevante Lösungen für den Objektbereich bieten, und eröffnen den Teilnehmer*innen neue Horizonte. Die Guided Tours finden an allen Messetagen statt.

Themen & Termine der Interior.Architecture.Hospitality TOURS

Interior.Architecture.Hospitality: Hochkarätiges Angebot für den Objektbereich (Quelle: Messe Frankfurt)
Interior.Architecture.Hospitality: Hochkarätiges Angebot für den Objektbereich (Quelle: Messe Frankfurt)

Hospitality-Trends meets Nachhaltigkeit

Wie sieht das nachhaltige Hotelzimmer von morgen aus? Zum Heimtextil Summer Special geht die Heimtextil Conference „Sleep & More“ unter dem Aspekt „Hospitality-Trends meets Nachhaltigkeit“ der Frage nach, wie die grüne Zukunft des Hotelbetts aussehen kann und soll. In der Halle 3.0 beleuchten Expert*innen Hospitality-Trends insbesondere unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und gibt damit Entscheider*innen aus der Hotellerie wertvolle Orientierung. In Keynotes und Diskussionsrunden bündeln Hospitality- und Nachhaltigkeitsexpert*innen wie etwa der Bettenexperte Jens Rosenbaum das kollektive Wissen der Branche und liefern dem Auditorium neue Inspirationen und spannende Impulse.

Mehr zu Hospitality-Trends meets Nachhaltigkeit in der Halle 3.


Heimtextil Trends | NEXT HORIZONS

Die Heimtextil Trends in der Halle 4.0 haben sich als das Must für alle Expert*innen im Bereich Architektur, Innenarchitektur, Hospitality und Design etabliert. 2022/23 lautet der Titel Next Horizons. Mit den Trendthemen Deep Nature, Hyper Nature, Beyond Identity und Empowered Identity stößt das Team von SPOTT trends & business neue Denkansätze jenseits des althergebrachten industriellen Systems an. Begleitet wird die Trendpräsentation von spannenden Lectures und neuen Wege zur Erkundung der Heimtextil Trends 22/23.

Zu den Heimtextil Trends 2022/23


Starke Synergien: Heimtextil Summer Special, Techtextil und Texprocess

Einmalig im Juni 2022 geht das Heimtextil Summer Special gemeinsam mit den Fachmessen Techtextil und Texprocess an den Start. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Veranstaltungspause bietet das Messetrio dann einen wichtigen und gleichsam hoch effizienten Überblick über globale Trends, Produkte und Innovationen. Besonders spannend für Heimtextil-Besucher*innen stellen sich die Synergien zur Techtextil dar. Diese zeigt sowohl Textilinnovationen, deren Funktionalitäten relevant für den Einsatz in öffentlichen Räumen, Pflegeeinrichtungen oder die Gastronomie sind, als auch Entwicklungen im Kontext einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. Die Fachmessen Techtextil und Texprocess präsentieren über 1.300 Aussteller aus 53 Ländern. Zum Heimtextil Summer Special erwartet die Messe Frankfurt mehr als 950 ausstellende Unternehmen aus 49 Ländern.

Das Heimtextil Summer Special findet vom 21. bis 24. Juni 2022 statt.

Presseinformationen und Fotos:

https://heimtextil.messefrankfurt.com/presse

Ins Netz gegangen:

www.heimtextil.messefrankfurt.com

www.instagram.com/heimtextil

www.facebook.com/heimtextil

www.twitter.com/heimtextil

www.youtube.com/heimtextil

Newsroom:

Informationen aus der internationalen Textilbranche und zu den weltweiten Textilmessen der Messe Frankfurt
www.texpertise-network.com

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Die Unternehmensgruppe Messe Frankfurt ist die weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalterin mit eigenem Gelände. Zum Konzern gehören rund 2.300* Mitarbeitende im Stammhaus in Frankfurt am Main und in 30 Tochtergesellschaften weltweit. Das Unternehmen hat im Jahr 2021 zum zweiten Mal in Folge mit den Herausforderungen der Pandemie zu kämpfen. Der Jahresumsatz wird rund 140* Millionen Euro betragen, nachdem vor der Pandemie im Jahr 2019 noch mit einem Konzernumsatz von 736 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kund*innen unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kund*innen weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2021